Image

„MAN MUSS VORSORGEN, DAMIT MAN SICH SPÄTER AUCH WAS LEISTEN KANN. ZUM BEISPIEL REISEN ODER KUNST SAMMELN”

Jan und Marchienes lieben das Leben – vor allem jetzt im Ruhestand, obwohl sie sich erst einmal daran gewöhnen mussten, nicht mehr zur Arbeit zu gehen. Nicht mehr unter Druck zu stehen. Am Anfang hat es sich einfach wie Urlaub angefühlt. Und nun ist es für sie Freiheit. Die Freiheit, in den Tag hineinzuleben und Hobbys noch intensiver nachzugehen. Wie zum Beispiel Kunst zu sammeln.

MEHR ALS STANDARD HALTEN: PLÄNE VERWIRKLICHEN.

Kunst hat Ausstrahlung, sagen die beiden. Von kleinen Figuren aus Kupfer oder Stahl bis hin zu großen Gemälden – Jan und Marchienes kaufen ganz verschiedene Objekte und sehen in jedem etwas, was andere vielleicht nicht sehen. Auch von ihrem Freund und Künstler gönnen sie sich hin und wieder ein Werk. Genug können sie nie haben.

Wenn die beiden nicht auf der Suche nach Kunst sind, reisen sie viel. Sei es ein Städtetrip, eine Fahrt ins geliebte Schweden oder ein paar schöne Tage auf ihrem eigenen Boot.

Image

IMMER EIN PROJEKT IM AUGE HABEN.

Vor 12 Jahren haben sie ihr Haus gekauft. Ein Haus sogar mit Swimmingpool. Doch der muss erst einmal von Grund auf renoviert werden. Ein Projekt, das sie jetzt angehen wollen. Auch wenn es deswegen schon mal zu kleinen Diskussionen gekommen ist: am Ende finden sie immer einen gemeinsamen Weg.

Entdecken Sie Ihre Vorsorgelösung